Schriftgröße

Hier wirken wir Heel-Arzneimittel Inhaltsstoffe
Finden Sie ein Heel-Arzneimittel, dass in der ausgesuchten Indikationsgruppe wirkt.

oder

lassen Sie sich alle Informationen zum ausgewählten Heel-Präparat anzeigen! Heel-Arzneimittel sind apothekenpflichtig und können nur über die Apotheke verkauft werden.

oder

sehen Sie, welche Heel-Präparate die ausgewählte Substanz enthalten.

Herz-Kreislauf-Störungen

Unser Blut zirkuliert in einem doppelten, geschlossenen Kreislaufsystem, dem Lungenkreislauf und dem Körperkreislauf, mit dem Herzen als zentralem Pumporgan. In den Lungen wird das Blut mit Sauerstoff beladen und zur linken Herzkammer transportiert. Von dort aus wird das sauerstoffreiche Blut in den Schlagadern, Arterien genannt, pulsierend zu allen Organen und Körpergeweben gepumpt. Nachdem die Zellen Sauerstoff und Nährstoffe aus dem Blut entnommen haben, nimmt das Blut durch feinste Kapillaren die Abfallprodukte aus dem Stoffwechsel auf und kehrt damit in den Blutadern (Venen), kontinuierlich strömend zur rechten Herzkammer, zurück. Von dort gelangt das sauerstoffarme Blut wieder in die Lunge und der Kreislauf beginnt von neuem.

Eine optimale Herz-Kreislaufgesundheit kommt allen Organen zugute. Zu akuten oder chronischen Kreislaufproblemen oder Kreislaufstörungen kommt es, wenn der Blutkreislauf, funktionsbedingt, altersbedingt oder organisch bedingt, gestört ist. Dabei kann es sich um eine Störung handeln, die sowohl das Herz als auch sämtliche oder einzelne Gefäße des Körpers betrifft. Meist tritt eine Kreislaufstörung relativ plötzlich auf und macht sich durch Schwindel, Sehstörungen, Hitzewallungen, Panik, Gangunsicherheit, Herzbeschwerden, Kopfschmerzen, Schwächegefühle, Blutdruckveränderungen und ähnliches bemerkbar.
Zu den häufigsten Ursachen einer Herz-Kreislauferkrankung zählen Stress, psychische Belastungen, Rauchen, mangelnde Bewegung, Medikamente sowie eine ungesunde Ernährung.

Meist gehen akute Kreislaufprobleme relativ schnell vorbei, obwohl sie sich bedrohlich anfühlen. Es kann sich aber auch eine ernsthafte Erkrankung hinter akuten Kreislaufproblemen verbergen. Deshalb sollte man bei einer länger anhaltenden oder akut schweren Kreislaufstörung umgehend den Arzt aufsuchen. Denn sind die Kreislaufprobleme krankheitsbedingt aufgetreten, muss die Grunderkrankung möglichst schnell diagnostiziert und behandelt werden. Meist bessert sich dann auch die Kreislaufstörung.

Funktionelle, also nicht durch eine Erkrankung des Herzens verursachte Störungen des Herzrhythmus kommen häufig vor und sind - anders als organisch bedingte - meist harmlos, jagen uns aber ganz schön Angst ein. Der Herzschlag gerät durch Stresshormone aus dem Takt. Das Herz klopft stärker, schneller, kann rasen, stolpern oder sich verlangsamen. Vereinzelt setzt der Herzschlag für einen Moment sogar ganz aus, um wieder in den gewohnten Rhythmus zurückzufinden.

Prävention durch kreislaufanregende Maßnahmen

Bei rein funktionellen oder altersbedingten Kreislaufproblemen kann man den Kreislauf durch kreislaufanregende und gefäßstärkende Maßnahmen unterstützen. Regelmäßiger Sport und Gefäßtraining wie Saunagänge, Bürstenmassagen in Richtung auf das Herz, Kneippbehandlungen oder Wechselduschen können die Herz- und Gefäßgesundheit stärken.

Tipp:
Bei akut auftretenden Kreislaufproblemen sollte man die Beine des Patienten höher lagern, damit das Blut zum Herzen zurück fließen kann.
Achtung: Dies gilt nicht bei einem Herzinfarkt

Unterstützung durch natürliche Medikamente

Zusätzlich können Sie Ihr Herz mit natürlichen Arzneimitteln bei seiner Arbeit unterstützen.

So wirkt das natürliche Arzneimittel Aurumheel N Tropfen bei nervös bedingten Herz- und Kreislaufstörungen auf die Funktionen des vegetativen Nervensystems ausgleichend und regt und harmonisiert die Herz-Kreislauffunktionen. Weiterhin unterstützt es die Herzmuskeldurchblutung und sorgt zusätzlich bei Herzrhythmusstörungen für einen Ausgleich. Aurumheel N Tropfen helfen zudem Blutdruckschwankungen zu regulieren und wirken einem durch Aufregung beschleunigten Herzschlag entgegen.

Bei nächtlichem Herzklopfen und Herzrhythmusstörungen lindern Herztropfen N Cosmochema die Beschwerden. Sie besitzen eine herzstärkende Wirkung die Blutdruckschwankungen und Kreislaufregulationsstörungen sowie einem durch Aufregung beschleunigten Herzschlag entgegenwirkt.

Engegefühle in der Herzgegend und Druck- und Schmerzempfindungen des Herzens können mit dem natürlichen Arzneimittel Cardiacum-Heel T gelöst werden. Das Arzneimittel hilft zusätzlich das Herz zu kräftigen und regt Wasserausscheidungen an und verhilft somit Schwellungen zu lindern.

Auch bei Rückflussproblemen des venösen Blutes kann ein natürliches Arzneimittel wie Aesculus-Heel helfen, das die Funktion des venösen Gefäßsystems unterstützt und die Gefäßwände stärkt. Stauungen werden vermieden und damit das Risiko zu Blutungen und die Neigung zu Entzündungen in den Gefäßen, wie Krampfadern, vermindert.

Heel-Arzneimittel, die Ihnen helfen können:

Aurumheel® N Tropfen

Basisinformation

Produktinformation


Herztropfen N Cosmochema®

Basisinformation

Produktinformation


Cardiacum-Heel® T Tabletten

Basisinformation

Produktinformation


Aesculus-Heel Tropfen

Basisinformation

Produktinformation